News

Ersatzteile für Google Pixel jetzt über iFixit verfügbar

Gehört ein Smartphone wirklich Dir, wenn es Dir unmöglich ist, es zu reparieren? Das ist eine der Kernfragen der “right to repair”-Bewegung. Google sieht das wohl ähnlich. Im ersten Quartal 2022 kam die Ankündigung, Ersatzteile für Google Pixel-Phones über iFixit anzubieten. Nun lässt Google auf Worte Taten folgen.

Das “Recht auf Reparatur” fordern Verbraucherschützer:innen bereits seit Jahren. Kein Wunder, schließlich scheinen einige Hersteller die Reparatur so weit wie möglich zu erschweren. Mal sind es Schrauben, die spezielles Werkzeug erfordern, mal miteinander verklebte oder verlötete Komponenten. Häufig bekommt man aber erst gar keine Ersatzteile. An die kommt dann nur ausgewähltes Fachpersonal heran. Dabei wäre es für die Nachhaltigkeit so wichtig, Altgeräte wieder aufzubereiten und Elektroschrott zu reduzieren.

Ersatzteile für Google Pixel Phones zur Verfügung zu stellen, passt genau in Googles Nachhaltigkeitskonzept

Google liegt der Klimaschutz besonders am Herzen. Das kalifornische Riesenunternehmen ist bereits seit 2005 klimaneutral. Heute legt Google besonderen Wert auf die Verwendung recycelter Materialien bei all seinen Nest- und Pixel-Produkten und Verpackungen. Die Unterstützung der “right to repair”-Bewegung ist daher nur konsequent. Schließlich trägt die Reduzierung von Elektroschrott aktiv zum Klimaschutz bei. Fast zeitgleich kündigten Samsung und Google an, Selbstreparatur-Programme in Zusammenarbeit mit iFixit auf die Beine zu stellen. Mittlerweile trägt die Kooperation Früchte. Reparaturkits für alle Pixel Phones ab dem Pixel 2 sind auf iFixit verfügbar.

Das Konzept von iFixit setzt sich durch

Damit ist Google nach Apple und Samsung der dritte große Smartphone-Hersteller, der Endverbraucher:innen Ersatzteile für die Eigenreparatur zur Verfügung stellt. So kannst Du auf iFixit endlich Originalteile aller drei Hersteller kaufen. Das Besondere an der Kooperation mit iFixit: Neben den Ersatzteilen enthalten die Reparatursets auch gleich alles benötigte Werkzeug und umfangreiche Anleitungen. Überhaupt ist die Community auf iFixit besonders fleißig. Hier erstellen Nutzer:innen eigene Reparatur-Guides, die von der Community bewertet werden. So ist die Seite schon seit Jahren für viele die erste Anlaufstelle, wenn es um die Reparatur von Smartphones oder Tablets geht. Entsprechend tritt iFixit auch als eine der lauteren Stimmen für das Recht auf Reparatur auf.

Das Recht auf Reparatur wird schon bald Realität.

Mittlerweile nimmt die “right to repair”-Bewegung ordentlich Fahrt auf. Das EU-Parlament tüftelt gerade an einem Gesetzesentwurf zum Recht auf Reparatur. Das Gesetz soll unter anderem Hersteller dazu verpflichten, Geräte haltbarer zu gestalten. Garantien sollen verlängert und Ersatzteile den Endverbraucher:innen zugänglich gemacht werden. Und spezielle Designs, die die Reparatur erschweren, sollen verboten werden. Das Gesetzespaket wird voraussichtlich noch in diesem Jahr vom EU-Parlament verabschiedet. Auch in den USA wird das Thema in der Gesetzgebung immer relevanter. Hier haben einige Staaten bereits entsprechende Gesetzesentwürfe verfasst. Es ist also nur noch eine Frage der Zeit, bis das Recht auf Reparatur kommt.