Frag tink

Das brauchst Du für Dein persönliches Smart Home Sicherheits-Set

Bosch Smart Home, Homematic IP und Co. – zahlreiche Hersteller bieten smarte Sicherheitsgeräte in ihrem Sortiment an. Die große Auswahl kann dabei leicht überfordern. Welche Geräte benötige ich? Und wie stelle ich sicher, dass sie miteinander kompatibel sind? Fragen, die wir in diesem Beitrag klären. Außerdem erfährst Du, was Du noch alles zu Deinem persönlichen Smart Home Sicherheit Set wissen solltest.

Sicherheit steht für viele von uns an oberster Stelle. Besonders, wenn es um die eigenen vier Wände geht. Wenig überraschend ist es also, dass die Smart Home Sicherheit seit Jahren zu den beliebtesten Kategorien gehört.

Smart Home Ideen: Eve Door and Window im Einsatz an Fenster

Die Idee: Intelligente Sicherheitsgeräte wie z.B. Kameras, Türschlösser oder Alarmanlagen kommunizieren sowohl miteinander als auch mit Dir. Dadurch ermöglichen sie einen deutlich umfangreicheren Schutz sowie Alltagsnutzen als konventionelle Geräte.

Voraussetzungen für die Smart Home Sicherheit

Für Dein Smart Home Sicherheit Set benötigst Du nicht viel. Zunächst einmal ist eine stabile WLAN-Verbindung bzw. eine Smart Home Zentrale Voraussetzung. Letztere benötigst Du beispielsweise, falls die smarten Geräte über einen speziellen Funkstandard wie Zigbee oder Z-Wave kommunizieren.

Frau öffnet Haustür über eine Smartphone App.

Darüber hinaus benötigst Du ein Smartphone, denn die Bedienung Deiner smarten Sicherheitsgeräte erfolgt in der Regel über eine Smartphone-App.

Zuletzt solltest Du Dir im Klaren darüber sein, dass die Videoüberwachung grundsätzlich nur auf dem eigenen Grundstück erlaubt ist. Das heißt, in Mietwohnungen kommt eine smarte Sicherheitskamera für das Treppenhaus eher nicht infrage. Aber keine Sorge: auch dann gibt es noch zahlreiche Alternativen für Dein persönliches Smart Home Sicherheits-Set.

Die Qual der Wahl: die Auswahl der Geräte

Kommen wir zum Kern der Sache: die smarten Sicherheitsgeräte. Dafür steht Dir heutzutage ein besonders umfangreiches Angebot an praktischen und smarten Sicherheitsgeräten zur Verfügung. So kannst Du zwischen verschiedenen Sicherheitskameras für drinnen und draußen, Videotürklingeln, smarten Türschlössern, Alarm-Systemen oder auch Tür-Fenster-Kontakten stets genau das richtige für Dein Zuhause auswählen.

Kabellose Videotürklingel: Arlo Wire Free Video Doorbell

Für die verschiedenen Smart Home Produkte stehen Dir zahlreiche bekannte Hersteller zur Verfügung. Die deutschen Hersteller Bosch Smart Home sowie Homematic IP bieten Dir zum Beispiel ein besonders umfangreiches Sortiment an verschieden smarten Sicherheitsgeräte an. Aber auch ein Blick in das Angebot spezialisierter Hersteller wie Arlo, Ring oder Nuki lohnt sich allemal.

Dein Smart Home Sicherheit Set: die richtige Kompatibilität

Bei der Auswahl der passenden Geräte hast Du also freie Wahl, allerdings solltest Du stets auch die Kompatibilität im Auge behalten. Das kann zum einen den Funkstandard wie z.B. WLAN oder Zigbee betreffen. Zum anderen spielt auch die Kompatibilität zu herstellerübergreifenden Plattformen wie Apple HomeKit oder Home Connect Plus eine wichtige Rolle. So stellst Du sicher, dass die Geräte in Deinem Smart Home Sicherheit Set auch wirklich miteinander arbeiten können.

Apple HomeKit mit Rauchmelder Bosch kompatibel

Unser Tipp: Wenn Du eines der bekannten Ökosysteme wie Amazon Alexa, Apple HomeKit oder Google Home nutzt, musst Du lediglich prüfen, ob die gewünschten Geräte damit kompatibel sind. Ob Dein Wunschgerät kompatibel ist, kannst Du in der Regel auf der Website des Anbieters herausfinden.

Praxisbeispiel: Smart Home Sicherheit Set

Sagen wir beispielsweise, Du möchtest in Deinem Smart Home auf Google Home setzten. Dann könnte das Ganze so aussehen: Die Grundlage bildet das Bosch Smart Home Starter-Set, bestehend aus Bewegungsmelder, Alarmsirene, Tür-Fenster-Kontakt sowie der passenden Smart Home Zentrale. Darauf aufbauend wählst Du noch eine passende WLAN-Sicherheitskamera von Arlo oder Google Nest aus. Zuletzt montierst Du noch ein smartes Türschloss von Nuki – und schon ist Dein individuelles Sicherheits-Set fertig.

Google Nest Cam Indoor auf einer Stange fixiert.

Fazit

Wie Du siehst, hast Du in Bezug auf Dein persönliches Sicherheits-Set viele Möglichkeiten. Wenn Dich das große Angebot eher überfordert und Du ein fertiges Set bevorzugst, bieten sich die Hersteller Bosch Smart Home sowie Homematic IP gut an. Für alle, die eine individuellere Lösung bevorzugen: im tink Shop findest Du eine Vielzahl an passenden Geräten für Dein Smart Home Sicherheit Set. Viel Spaß beim Stöbern!